Die Zeit der Schwangerschaft ist für die werdende Mutter eine ganz besondere Zeit. Bei vielen ist sie aber auch gekennzeichnet mit Beschwerden wie Übelkeit, Erbrechen, Sodbrennen, Rückenschmerzen etc.. Weil man in der Schwangerschaft nur so viel Medikamente zu sich nehmen sollte wie notwendig, haben wir hier eine Liste von homöopatischen Produkten für Sie zusammengestellt.

Homöopathische Arzneimittel können in der Schwangerschaft und Stillzeit jederzeit eingenommen werden.

Für ein ausführliches Beratungsgespräch steht Ihnen unsere Homöopathie Expertin Frau Mag. Christina Nettinger jederzeit zur Verfügung.

SCHWANGERSCHAFT

Apis mellifica
bei Juckreiz, der sich bei Wärme verstärkt

Rhus toxicodendron
wenn der Juckreiz am Schlafen hindert

Chamomilla
bei hoch sitzenden Blähungen

Lycopodium
wenn viel Luft im Bauch ist und man sich aufgetrieben fühlt

Phytolacca
bei anschwellenden Brüsten, die berührungsempfindlich sind

zusätzlich zu einer antibiotischen Behandlung!

Berberis
bei heftigen Krämpfen und ständigem Harndrang

Cantharis
bei starkem Brennen

Haplopappus baylahuen
bei niedrigem Blutdruck mit Schwindelgefühl, bei Neigung zu Ohnmacht

Veratrum album
falls man am liebsten den ganzen Tag im Bett bleiben möchte und falls die Beschwerden durch kalte Getränke zunehmen

Rhus toxicodendron
bei Hexenschuss und Ischiasbeschwerden, falls Wärme und Bewegung die Beschwerden lindert

Aesculus hippocastanum
bei Schmerzen im Lendenwirbelbereich mit Verschlechterung im Stehen

Acidum formicicum
bei ausstrahlendem Schmerz in die Beine, falls Wärme die Beschwerden lindert

Hamamelis virginiana
blutende Hämorrhoiden mit Juckreiz und Entzündungen

Aesculus hippocastanum
bei Juckreiz und Schmerzen wie Holzsplitter, Gefühl von Trockenheit

Aconitum
bei Albträumen und Angst vor der Geburt, falls Beschwerden bei offenem Fenster besser werden
Coffea
wenn man nicht abschalten kann und einem vieles durch den Kopf geht
Valeriana
bei starken Stimmungsschwankungen

Robinia pseudacacia
bei starken Beschwerden mit saurem Aufstossen, die nachts schlimmer werden

Nux vomica
falls gleichzeitig Stress, Reizbarkeit und Nervosität vorliegt, falls es abends und durch Wärme besser wird

Capsicum
bei sehr starkem Schmerz, falls es durch Kälte und Zugluft schlechter wird

Robinia pseudacacia
bei saurem Aufstoßen und Blähungen, falls es nachts schlimmer wird

Nux vomica
bei Völlegefühl, bei Stress und viel Arbeit, wenn man rasch erschöpft

Ipecaccuanha
bei häufigem Erbrechen, Besserung durch Bewegung

Cocculus
Übelkeit mit Schwindelgefühl, Brechreiz und Kopfschmerzen, Verschlechterung bei Gerüchen, auch bei Drehschwindel

Sepia
Übelkeit mit Leeregefühl im Magen, Verschlechterung beim Anblick von Speisen

Cuprum metallicum
bei schmerzhaften Krämpfen und bei Schluckauf

Magnesium phosphoricum
bei heftigen Krämpfen

Aluminia
bei Verstopfung ohne Stuhldrang

Collinsonia canadensis
typisches Schwangerschaftsmittel bei Verstopfung

GEBURTSVORBEREITUNG UND GEBURT

Pulsatilla und Caulophyllum im Wechsel
6 Wochen vor der Geburt als Unterstützung für einen natürlichen Geburtsverlauf

Cimicifuga racemosa
bei Wehenschwäche

Gelsemium sempervirens
bei Geburtsstillstand

WOCHENBETT

Bellis perennis
zur Wundheilung

Arnica
bei Bluterguss am Damm, wenn man sich sehr zerschlagen fühlt

Calendula
bei starken Schmerzen am Damm

Staphisagria
bei Schmerzen und seelischer Überlastung, wenn man sich „zerschnitten“ fühlt

Ignatia
bei Weinerlichkeit

Sepia
bei Gereiztheit, Nervosität, wenn man sich total ausgepowert fühlt

Pulsatilla
bei sehr großer Niedergeschlagenheit, bei schüchternen Frauen